HG Maintal deklassiert

Liebe Fans,

erstmal vielen Dank, dass ihr trotz des EM-Hauptrundenspiels Deutschland – Kroatien so zahlreich im Hexenkessel erschienen seid und die Jungs unterstützt habt. Die Deutschen haben leider denkbar knapp gegen die Kroaten in der Schlussphase mit 24:25 verloren, um so unspektakulärer war „leider“ unser Match gegen die HG Maintal. Die HG Maintal um Trainer und Staffelleiter Reinhard Sachse erschien lediglich mit einer Rumpftruppe von 8 Mann im gut besuchten Handballhexenkessel. Da können einem die 8 Akteure aus Veitshöchheim nur leid tun. Außerdem wirft das nicht unbedingt ein gutes Licht auf die Bezirksoberliga, die eigentlich durchweg eine starke Liga ist, wie man auch letzte Woche sehen konnte, als wir den Vorletzten Waldbüttelbrunn zu Gast hatten und uns auch diesen Sieg erkämpfen und erarbeiten mussten.
Letztendlich hatte das durchweg faire Spiel den Charakter eines Trainingsspiels. Im gesamten Spielverlauf gab es keine 2-Miuten-Strafen, eine gelbe Karte wegen einem nicht eingetragenen Spieler und insgesamt vier 7-Meter, aber alle wegen Abwehr durch den 6-Meter-Raum. Das muss man der HG lassen, oft gibt es in solchen Spielen Frust-Fouls, aber das blieb dank der disziplinierten HG-Spieler aus.
Schon beim Aufwärmen war mit Sicherheit dem einen oder anderen Fan klar, dass das heute eine einseitige und deutliche Angelegenheit gibt, dennoch ist es immer Arbeit für mich als Trainer und für die Jungs untereinander, die Konzentration hoch zu halten und den Gegner, auch wenn er Chancenlos ist, permanent unter Druck zu setzten. Das gelang, mit ganz wenigen Ausnahmen, den Jungs mit Bravour. Wenn man es genau nimmt, war das Spiel nach 20 Minuten, bei einem Stand von 14:4, eigentlich schon entschieden. Die Schiedsrichter Schülling und Seyfried hatten einen entspannten Abend und wir deklassierten die HG Maintal mit 37:16.
Nach 2 Spielen gegen Gegner aus der Abstiegszone geht es am kommenden Samstag gegen den TSV Rödelsee. Rödelsee steht momentan mit 11:13 Punkten auf Platz 7. Das Hinspiel konnten wir zu Hause mit 29:25 für uns entscheiden. Wir wissen also, wie man den TSV bezwingen kann. Mit der richtigen Einstellung und dem Willen zu siegen, sollte uns dies auch auswärts gelingen. Was passiert, wenn man nicht zu 100% konzentriert und motiviert auf der Platte steht, durfte letzte Woche die HSG Mainfranken erfahren. Diese verlor in eigener Halle mit 29:36 gegen den TSV.

Liebe Fans,
am kommenden Samstag sind wir für jede Unterstützung dankbar!!!
Anpfiff ist um 19:00 Uhr
Adresse:
Sickerhäuser Straße 7
97318 Kitzingen