Kämpferisch 2 Punkte in Kitzingen (Rödelsee) geholt!

Werte Fans,

erstmal 1000 Dank vom gesamten Team für die überragende Unterstützung von euch in der Sickergrundhalle – das war einfach wahnsinn, wie ihr die Spieler, unter anderem mit euren Trommel, gepuscht habt!!!

Personell leicht dezimiert sind wir am Samstag Abend nach Kitzingen gereist, um dort die nächsten 2 Punkte einzufahren – das war zumindest die Zielsetzung. Wir mussten auf unsere beiden Kreisläufer Georg Hoch und Fabian Peter verzichten – da blieb uns nur noch Christian Karl als gelernter Kreisläufer, oder wie er sich selbst gerne nennt: „Circle-Runner“ 😉 Also streifte ich mir auch mal wieder das Trikot über, um Christian eventuell zu entlasten. Mein Einsatz war allerdings nicht von Nöten, da unser Kalli über 60 Minuten eine souveräne Leistung ablieferte 🙂
Dass das gegen den ehemaligen Bayernligisten ein Kampf über 60 Minuten wird, war uns schon vor der Partie klar.
Pünktlich um 19:00 Uhr pfiffen die beiden Unparteiischen Hering und Schäfer das Spiel an. Nach anfänglichen Abstimmungsprobleme in der Abwehr, lagen wir bis zur 15. Minute immer ein bis zwei Tore hinten (5:3, 7:5, 8:7). Die Abwehr im Zusammenspiel mit dem Torhüter, so wie der Angriff kämpfte sich aber in die Partie rein. So übernahmen wir ab der 16. Minute erstmals die Führung (8:9) und gaben diese bis zum Ende der Partie auch nicht mehr her. In die Pause gingen wir mit einem 3-Tore-Vorsprung und zum Ziel setzten wir uns, in der 2. Hälfte nochmals zuzulegen. Wir konnten gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit (35.Minute) schnell den Vorsprung auf 6 Tore erhöhen (15:21), aber der TSV ließ sich nicht so recht abschütteln und kam immer wieder auf 4 Tore Differenz ran. Unser Peter Feuerstein musste sich auch schwer in die Partie hineinkämpfen, da die Rödelseeer Rückraumschützen meist sehr überlegt und variabel den Ball in den Maschen versenkten. Allen voran Sascha Hammer erzielte in dieser Partie 6 Treffer aus dem Rückraum. In der 40. Minute wechselte ich unseren Thomas „Dömmes“ Bieber im Tor ein, der sich gleich beim ersten Wurf auszeichnen konnte. Am Ende gewannen wir verdient, durch eine kämpferische Teamleistung, das Match mit 29:35.
Am kommenden Samstag gibt es ein Spitzenspiel zwischen Platz 2 und Platz 3 im Handballhexenkessel!!!
Wer am nächsten Samstag auf Platz 2 und Platz 3 steht, entscheidet sich heute Nachmittag. Um 17:30 ist der HSC Bad Neustadt II zu Gast in Lohr. Ausnahmsweise drücken wir hier mal dem HSC die Daumen 😉

Am Samstagabend 20:00 Uhr gibt es dann das Spitzenspiel zwischen dem FCB und dem TSV Lohr.
Dieses Match ist ein bisschen wegweisend, wohin die Reise in der Saison 2019/2020 für uns geht.

Ende der Woche gibt es nochmal einen kleinen Vorbericht zu dieser, mit Sicherheit, sehenswerten Partie.

Wir wünschen euch allen eine tolle Woche!